Philips LivingWhites Adapter

Dieses Produkt begeistert mich ein kleines bisschen, genug um ein Post zu verfassen ;-) Ist ein Funk-Zwischensteck-Dimmer, nutzt SmartLink (Philips eigener Standard der eine Erweiterung von ZigBee Light Link ist)  und ist somit Hue kompatibel, sprich kann an einer Hue Bridge angelernt werden (einfach über TouchLink, d.h. beide Geräte so nah wie möglich zusammenbringen und den Knopf auf der Bridge drücken). Das Gerät ist maximal mit 300W belastbar, Umschaltbar von Dimm- auf Schaltfunktion, Haptik und Optik wirken wesentlich wertiger als die mir bekannten Konkurrenzprodukte, angenehm klein im Vergleich zu z.B. einem Homematic Zwischenstecker. Summen hören hab ich ihn noch nie, Standby Verbrauch ist mit < 0,5W (präziser kann ich es leider nicht messen) erfreulich gering, meiner Meinung nach "ein echt guter Dimmer" ;-) 

Da Philips sich leider darüber ausschweigt ob das ein Phasenanschnitts- oder Phasenabschnitts-Dimmer ist hab ich ihn oszilloskopiert (mit 42W ohmscher Last) 


Es ist ein Abschnittsdimmer, d.h. er ist nicht für induktive Lasten wie den klassischen Trafo geeignet, kann dafür aber geeignete Kompakt-leuchtstofflampen und Hochvolt-LEDs sowie moderne elektronische Trafos (Niedervolt-Halogenlampen) dimmen.

Allerdings - vielleicht täusche ich mich in dem Punkt aber auch und Philips überrascht mit einer Lasterkennung und Umschaltung auf Phasenanschnitt, vielleicht mag es ja mal jemand testen, jedenfalls verbietet Philips in der Anleitung den Anschluss von induktiven Lasten nicht, es ist keinerlei Hinweis auf erlaubte/verbotene Lasten zu finden. Ich vermute ein schlimmeres Risiko als ein kaputter Dimmer wäre so ein Test nicht, vielleicht probier ich's mal bei Gelegenheit.

Wer das Gerät mal zerlegt sehen möchte: auf Knutsel gibt's Bilder.

Nun, der eigentliche Grund warum mich das Gerät "begeistert" - der Preis: Schwankt  zwischen 7,50€ und 15€ - das ist wesentlich günstiger als vergleichbare Konkurrenzprodukte.
comments powered by Disqus